Dirndl & Lederhose » Lederhose

Die Lederhose

Auf der Wiesn muss sie einfach her: die Lederhosn! Ursprünglich war die Lederhose die Arbeitskleidung der Bauern, bis sie mit der Gründung des ersten bayrischen Trachtenvereins 1883 vor dem allmählichen Verschwinden bewahrt wurde.

Neben der grundsätzlichen Entscheidung für eine kurze, lange oder über dem Knie endenden Hose, muss der künftige Besitzer zwischen vielen Modellen und Materialen wählen. Wichtig ist, dass die Lederhose gut sitzt. Beim Kauf kann sie ruhig eng anliegen, denn das Leder gibt nach. Mancher schwört auf maßgeschneiderte Hosen aus sämisch gegerbtem Hirschleder, für andere sind nur die vom Vater oder gar Großvater ererbten Stücke die wahren Lederhosen.

Die Preisspanne ist groß, oftmals sind Sets aus Lederhose, Trachtenhemd und Schuhen günstiger. Gute Beratung bieten die Trachten-Fachgeschäfte. Doch auch im Kaufhaus kann man fündig werden. Wer sich für die Vielfalt der bayrischen Tracht interessiert, sollte keinesfalls den Trachtenzug verpassen!

springe nach oben ↑

                       Alle Wiesn-Infos  |  Oide Wiesn  Bierzelte  |  Kleine Bierzelte  Hotels  News 

                         Anstich  |  Öffnungszeiten Dirndl und Lederhose  |  Info-Überblick  |  Startseite